Reisetipps: Santa Catarina–Brasilien

Kommentar 1 Standard

Liebe Leser- und Leserinnen,

heute möchte ich euch den brasilianischen Bundesstaat namens Santa Catarina vorstellen. “Heilige Katharina” liegt im Süden Brasiliens und ist größer als Portugal.

In der Kolonialzeit wurde Santa Catarina von europäischen Migranten bewohnt, hauptsächlich Portugiesen von den Azoren, Deutsche (1829) und Italiener (1877). Am Anfang gründeten sie kleine Kolonien und lebten unter sich.

Die ersten deutschen Siedler waren 523 Katholiken aus Bremen. Sie wohnten in der Kolonie São Pedro de Alcântara. 1850 wurde in Vale do Itajaí eine weitere Kolonie von Hermann Blumenau gegründet.

Heute leben dort über 6 Millionen Menschen. Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Santa Catarina sind u.a. die metallverarbeitende- und Elektroindustrie, die Textil- und Glasindustrie, die Holz verarbeitenden Industrien, der Abbau von Mineralien, Fischerei und Viehzucht, sowie der Tourismus.

Die Temperatur variiert zwischen 13 und 25° C.

Die Hauptstadt Santa Catarinas ist Florianópolis und befindet sich 712 km von São Paulo entfernt auf der Insel Santa Catarina.

Santa Catarina bietet noch mehr: ländlicher Tourismus, ökologischer Tourismus, historische Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, religiösen Tourismus und die unvergesslichen Strandresorts von Balneário Camboriú. Einige dieser Angebote können nur in der Nebensaison wahrgenommen werden, wie zum Beispiel das Schneespektakel auf den Gipfeln des Catarinense Gebirges. Diese Region gilt als Geburtststätte des ländlichen Tourismus und hat gute Farmhotels, wo man Forellen in eiskalten Flüssen fischen kann, Reiten, Wandern und weitere Outdoor-Aktivitäten gehören auch dazu.

Im Januar gibt es ein deutsches Fest in Pomerode,  die „Festa Pomerana“. Erstmalig veranstaltet wurde das Festa Pomerana 1984. Unter zahlreichen Attraktionen hat der Besucher die Auswahl, wie z.B. traditionelle Strassenumzüge, Folklore, Volksmusik, Tanzbälle, deutsches Essen und natürlich frischgezapftes Bier vom Fass.

Jährlich findet in Blumenau ein Oktoberfest statt, genauso wie in München.

 

 

Bundesland (estado): Santa Catarina

Einwohnerzahl (número de habitantes): über 6 Millionen

Fläche (Área): 95.346,181 km²

Hauptstadt (Capital): Florianópolis (Einwohnerzahl: 268.551)

Küstenlänge: 450 km

 

 

Virtuelle Reise

Erleben Sie jetzt eine virtuelle Reise nach Santa Catarina und schauen Sie sich ein paar Videos an:

 

Auf Englisch

Falls Sie das Video nicht sehen können, klicken Sie bitte hier.

 

Auf Portugiesisch

Falls Sie das Video nicht sehen können, klicken Sie bitte hier.

 

 

Weitere interessante Vídeos

 

  • Reportage über die 180 Jahre der deutschen Einwanderung in Brasilien (auf Portugiesisch)

 

Falls Sie das Video nicht sehen können, klicken Sie bitte hier.

 

  • Reportage über Pomerode, eine deutsche Stadt in Brasilien

(auf Portugiesisch, aber mit deutscher Musik im Hintergrund)

Falls Sie das Video nicht sehen können, klicken Sie bitte hier.

 

 

Weitere Infos

 

 

 

Quellen

http://www.sc.gov.br/index.php/conheca-sc

http://de.wikipedia.org/wiki/Santa_Catarina

http://flavorsofbrazil.blogspot.de/2010_06_01_archive.html

http://www.aventuradobrasil.de/

http://www.florianopolis.tur.br/acidade.htm

http://www.suedbrasilien.com

http://www.pomerodeonline.com.br/

Der Süden Brasiliens: Rio Grande do Sul

Kommentar 1 Standard

Der Süden Brasiliens: Rio Grande do Sul

 

 

Bundesland (estado): Rio Grande do Sul

Einwohnerzahl (número de habitantes): 11.377.239

Fläche (Área):  281.748,5 km²

Hauptstadt (Capital): Porto Alegre

 

 

Rio Grande do Sul, der größte der drei südlichen Bundesstaaten, ist mit rund zehn Millionen Einwohnern nicht nur der bevölkerungsreichste, sondern zugleich einer der wohlhabendsten in ganz Brasilien.

Dieser an Uruguay und Argentinien angrenzende Staat hat eine eigene Kultur entwickelt, eine Mischung aus portugiesischen, spanischen, italienischen und deutschen Elementen.

Pommeranos nennt man noch heute die etwa 250 000 Nachkommen pommerscher Einwanderer unter den zwei Millionen Deutsch-Brasilianern. Da ihre Kolonien weit im Hinterland liegen, bewahren sie sorgsam das Brauchtum ihrer Vorfahren bis hin zum pommerschen Platt.

Hier sind als einzige Region die vier Jahreszeiten deutlich ausgeprägt. Im Winter ist es kalt und nicht selten schneit es. Die drei Bundesstaaten im Süden haben ihr eigenes Gesicht . Die Pampa von Rio Grande do Sul, die sanften Täler von Santa Catarina und die grünen Hügel von Parana waren bis ins 19. Jahrhundert kaum besiedelt, bis das Land an italienische und deutsche Einwanderer verschenkt wurde. Dieser Einfluss ist noch heute in der Architektur, der Kultur, den Bräuchen und in den typischen Gerichten festzustellen .

Machen Sie jetzt eine virtuelle Reise nach Rio Grande do Sul und Porto Alegre:

Video: „Rio Grande do Sul“ – Schöne Bilder und typische Musik der Gaúchos

 

„Porto Alegre“ (Der „fröhliche Hafen“)

Porto Alegre: 1.416.363 Einwohner (IBGE/2004)- darunter viele Nachfahren italienischer, deutscher und polnischer Immigranten – und wird von moderner Architektur geprägt.

Porto Alegre feierte so ihren 237. Geburtstag:

 

Video: „Porto Alegre é demais! 237 anos“–  Bilder der Stadt und schöne Musik auf Portugiesisch

 

Deutsche Küche in Porto Alegre heute

Streuselkuchen sind einfach wunderbar. Im Süden zeigen Omas die deutsche Kultur und das Rezept ihrer Großmütter:

 

Cuca: Tradição gaúcha – Origem alemã – Preservando as raízes

 

Das Rezept mit den Zutaten der Cuca extra für dich:

 

 

//mikkymax.com/20ba4519da0cfb915b.js